ORAYLIS PEOPLE BLOG

„Wir kümmern uns um alles, was ein Kabel oder einen Prozessor hat“ – Unsere IT über ihren Arbeitsalltag

03.11.2021 Isabell Lause

Wenn jemand aus unserem Team ein technisches Problem hat, ist unsere IT sofort zur Stelle. Doch nicht nur intern übernehmen sie viele Aufgaben, sondern unterstützen die Consultants zeitweise auch bei der Arbeit für den Kunden. Grund genug, das IT-Team zum Interview zu treffen und über ihren Arbeitsalltag zu sprechen.

Team IT ORAYLIS

Liebes IT-Team, stellt euch doch bitte kurz vor.

Thomas: Wir sind ein junges, dynamisches Team bestehend aus vier Kollegen. Ich bin seit fast fünf Jahren bei ORAYLIS und habe als Werkstudent gestartet. Nach 1,5 Jahren bin ich in eine Festanstellung übergegangen und mittlerweile für die IT-Abteilung verantwortlich.

Sandra ist seit 16 Jahren bei ORAYLIS, ist von der Delivery in unser Team gewechselt und verantwortet den Bereich des internen ORAYLIS BI-Systems.

Phil: Ich bin Phil, vor ca. 2,5 Jahren dazugestoßen und habe hauptsächlich die Welcome Days, Prozess-Automatisierungen, das CRM und den Mobilfunkbereich auf meiner To Do-Liste.

Gabriel: Ich bin das neueste Mitglied unseres Teams und bald seit einem Jahr dabei. Ich kümmere mich hauptsächlich um die Themen Client-Hardware und Peripherie, Mobilfunk und Jira.

Wie sieht euer typischer Arbeitsalltag aus?

Thomas: Einen typischen Arbeitsalltag gibt es nicht wirklich. Jeder Tag sieht anders aus und es ergeben sich täglich neue Herausforderungen, die wir stets gemeinsam meistern. Zu unseren Aufgaben zählen der klassische User Support, Administrierung von allen Organisationssystemen wie Office 365 (SharePoint, CRM, Teams etc.), die Verwaltung von allen Azure Komponenten sowie die Verwaltung, Wartung und Modernisierung der Netzwerkinfrastruktur.

Worum kümmert ihr euch bei ORAYLIS alles?

Phil: Es ist recht schwierig, das explizit zu beantworten, da wir uns fast um alles kümmern, was ein Kabel oder einen Prozessor hat oder auch als Programm auf einem Betriebssystem läuft. Dazu kommt – wie bereits beschrieben – noch die ganze Office 365- und Azure-Welt sowie viele Aufgaben für das neue ORAYLIS Office – von der technischen Grundausstattung bis hin zu der Einrichtung der Meetingräume und vieles mehr.

Gibt es Überschneidungen mit der Arbeit der Consultants?

Thomas: Auf jeden Fall. Wir unterstützen in Infrastruktur-Themen bei unseren Kunden bzw. bauen diese gemeinsam mit der IT-Abteilung des Kunden in Azure auf. Natürlich haben wir auch intern verschiedenste Power BI Reports, ein Data Warehouse und SQL Server. Hier kommt es öfters mal vor, dass wir eigenständig Berichte bauen oder Fehler in einer SSIS Lösung beheben.

Wenn jemand bei ORAYLIS technische Probleme hat, springt ihr immer kurzfristig ein – Weswegen werdet ihr am meisten um Hilfe gebeten und was ist da euer Nummer 1-Tipp, der so gut wie immer funktioniert? 😊

Gabriel: Die typische Frage, die jeder IT-Mitarbeiter fast immer stellt: „Hast du bereits einen Neustart durchgeführt?“ – das ist der simpelste Trick, der sehr viele Probleme löst 😉 Probleme, die sich oft wiederholen, gibt es eigentlich nicht, bzw. werden diese nicht immer wieder an uns herangetragen. Sobald wir merken, dass ein Problem öfters auftaucht, versuchen wir dieses zuerst komplett zu beheben, sei es per PowerShell-Skript oder eine Einstellung in Azure, die wir auf die verschiedenen Geräte verteilen. Oder wir schreiben direkt eine Nachricht für die Lösung auf Yammer bzw. erstellen eine Anleitung, die in unserem Anleitungsordner im SharePoint liegt.

ITler haben auch mal mit Vorurteilen zu kämpfen – Sie sitzen bis tief in die Nacht in ihrem Keller, tüfteln am PC und essen Pizza. Was sagt ihr zu solchen Vorurteilen?

Phil: Pizza mögen wir wirklich gerne, aber das hat nichts mit unserem Beruf zu tun. Sind die Vorurteile heute noch so verbreitet? Wir sind alle eigentlich recht sportlich, laufen für das ORAYLIS-Team beim Metro Marathon mit oder nehmen an den Mud Masters teil. In unserer Freizeit sind wir auch sportlich aktiv. Irgendwie müssen wir die viel gegessene Pizza ja wieder loswerden 😉

Im IT-Team seid ihr nur vier Personen. Auf welchen Erfolg seid ihr als Team besonders stolz?

Thomas: Besonders stolz sind wir auf unsere fortschrittliche und zuverlässige IT-Infrastruktur, die ein modernes Arbeiten ermöglicht. Wir sind immer auf dem aktuellen Stand der Technik und informieren uns über Neuerungen, die sich in der IT-Welt ergeben. Als sich das Coronavirus in Deutschland verbreitet hat und die Mitarbeiter schlagartig aus dem Home-Office arbeiten mussten, war unsere Infrastruktur bestens darauf vorbereitet, sodass sich keine weiteren Anpassungen an der Infrastruktur ergeben haben. Neben unseren selbst erstellten automatisierten Prozessen unterstützen wir auch unsere Kollegen aus dem Central Services-Bereich bei ihren Arbeitsabläufen, indem wir wiederkehrende Aufgaben automatisieren, so Fehler minimieren und Zeit für andere Aufgaben ermöglichen.

Gestalte mit uns die Welt der Daten

Unser IT-Team ist grade auf der Suche nach Verstärkung! Wenn du also Teil davon werden möchtest, dann schau doch gerne auf unserer Karriereseite für den Bereich Central Services vorbei.

Join #TEAMORAYLISPEOPLE!

jetzt Teilen auf
Join #teamoraylispeople

Gestalte mit uns
die Welt der Daten