25.06.2019

1 Jahr neues ORAYLIS Management – Interview mit Thomas Strehlow

Management der ORAYLIS GmbH
Das ORAYLIS Management heute (v.l.n.r): Dorte Schusdziara (Partner), Hilmar Buchta (Partner), Alexander Thume (Partner), Thomas Strehlow (Geschäftsführer), Holger Kowalewski (Geschäftsführer) und David Claßen (Partner). (Bild: ORAYLIS)

Vor einem Jahr gab es eine der einschneidendsten Veränderungen in der ORAYLIS-Geschichte. Nach fast zwei Jahrzehnten mit einer Doppelspitze hat sich unser Management ganz neu aufgestellt. Unser Geschäftsführer Thomas Strehlow blickt im Interview in die Vergangenheit und Zukunft.

Thomas, wie kam es zu der Veränderung im Management vor einem Jahr?
ORAYLIS ist ja in diesem Jahr 20 Jahre alt geworden. Fast 19 Jahre davon habe ich das Unternehmen gemeinsam mit einem Partner als Gründer, Gesellschafter und Geschäftsführer geleitet. Im letzten Jahr ist dann mein Partner aus persönlichen Gründen aus dem Unternehmen ausgeschieden. Das war der Anlass, uns im Management komplett neu aufzustellen.

Was wurde geändert? Was war die Idee dahinter?
Unternehmen kranken oftmals daran, dass die Gründer sämtliche Fäden in der Hand behalten wollen und einfach nicht loslassen können. Das wollte ich unbedingt ändern. Es war einfach an der Zeit, grundlegende Veränderungen einzuleiten. Wir haben sehr gute Leute bei uns an Bord und es lag nahe, jedem mehr Verantwortung und Entscheidungsfreiheit zu ermöglichen. ORAYLIS wird heutzutage nicht mehr durch die Geschäftsführung von oben nach unten geführt. Vielmehr werden Entscheidungen dort getroffen, wo sie benötigt werden. Die Geschäftsführung agiert dabei eher wie ein Fußballtrainer, der vom Spielfeldrand aus berät, coacht und seine Spieler nach ihren individuellen Stärken fördert. Das ist ein komplett anderes Führungs- und Verantwortungsmodell. Dazu gehört auch, dass wir mit dem „Partner“ ein neues Job-Level geschaffen haben. So haben wir aus unseren eigenen Reihen vier Partner entwickelt, die jeder einen Teil des Unternehmens verantworten. Der letzte Baustein war, diese vier Partner zu Mitgesellschaftern zu machen.

Und wie beurteilst du die Situation nach einem Jahr? Hat sich der neue Ansatz bewährt?
Eine derartige Umstellung lässt sich nicht von heute auf morgen bewerkstelligen. Das ist ein kontinuierlicher Prozess, der seine Zeit benötigt. Außerdem erfolgt so ein Umbau bei laufendem Betrieb. Das ist wie bei Baustellen auf der Autobahn. Eine Vollsperrung ist halt nicht möglich. Fakt ist aber: Ich kann viele Punkte nennen, bei denen unsere Partner sehr erfolgreich neue Impulse setzen. Beispielsweise haben wir viele strukturelle Dinge in Marketing und Sales vollkommen neu koordiniert und sind dadurch heute deutlich effektiver. Und trotz der großen Veränderungen haben wir in 2018 unseren Umsatz um mehr als 30 Prozent steigern können – was sicherlich der beste Beleg dafür ist, dass wir die richtigen Entscheidungen für die Zukunft treffen.

Wie sehen denn die Pläne für die Zukunft aus? In welche Richtung wird sich ORAYLIS weiterentwickeln?
Wir sind in einem sehr spannenden Markt unterwegs. Das Themenspektrum wird immer breiter und immer mehr Kunden benötigen unsere Dienstleistungen. In diesem dynamischen Umfeld haben wir uns für ein ambitioniertes und zugleich gesundes Wachstum entschieden. Gleichzeitig wünschen sich die meisten Kunden, dass sie ganzheitlich an die Hand genommen werden. Dafür braucht es vor allem Menschen, die zuhören, verstehen und individuelle Bedürfnisse in optimale Lösungen überführen können. Bei allen Veränderungen ist der Mensch die Konstante, die die digitale Transformation beim Kunden vorantreibt. Deshalb sehen wir auch unser Kerngeschäft darin, die talentiertesten Mitarbeiter zu finden, sie kompetent aus- und weiterzubilden und ihnen dauerhaft eine attraktive, berufliche Heimat zu geben. Umso mehr freuen wir uns, dass uns das Great-Place-to-Work-Institut erst kürzlich zu einem der besten Arbeitgeber Deutschlands erklärt hat.

Vielen Dank für das Gespräch!

Weitere Informationen zum Führungsteam von ORAYLIS finden Sie auf unseren Management-Seiten.

Teilen auf

Newsletter Anmeldung

Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Lassen Sie sich regelmäßig über alle Neuigkeiten rundum ORAYLIS und die BI- & Big-Data-Branche informieren.

Jetzt anmelden