31.03.2020

Social Distancing bei ORAYLIS: So arbeiten wir in Zeiten von Corona

Trotz der schwierigen Situation rund um die Corona-Pandemie läuft bei uns das Geschäft weiter. Auf digitalen Wegen bedienen wir Kunden, führen Bewerbungsgespräche und tauschen uns kontinuierlich aus.

Corona rüttelt die Welt gehörig durch. Plötzlich muss sich jeder von uns mit vollkommen neuen Gegebenheiten arrangieren und seinen eigenen Beitrag zum Schutze der Allgemeinheit leisten. So haben auch wir vor zwei Wochen die einzig konsequente Entscheidung getroffen und unser Büro vorerst geschlossen. Von einem Tag auf den anderen hat unser komplettes Team aufs Homeoffice umgesattelt. Glücklicherweise dürfen wir feststellen: Alles hat reibungslos geklappt! Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden auf rein digitalen Wegen ist ähnlich effektiv wie sonst.

Vier Mitarbeiter vor Ihren Rechnern während einer Videokonferenz
Einmal in der Woche trifft sich unser gesamtes Team online zum Call2All unseres Managements.

Wir tragen Verantwortung

„Wir sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung in diesen außergewöhnlichen Zeiten vollauf bewusst“, erklärt unser Unternehmensgründer und Geschäftsführer Thomas Strehlow. „Daher stand außer Frage, dass auch wir mit der Schließung unseres Office die notwendigen Konsequenzen ziehen, um eine unkontrollierte Verbreitung des Virus zu verhindern und die vielen Menschen im Umfeld unseres Unternehmens zu schützen. Glücklicherweise zeigt sich, dass unsere Arbeitsweisen solchen Situationen standhalten, sodass unser Geschäft weitestgehend normal weiterläuft.“

Tatsächlich können unsere Berater vom Homeoffice aus die Entwicklungstätigkeiten für unsere Kunden problemlos fortsetzen und die Projekte wie gewohnt vorantreiben. Virtuelle Meetings ermöglichen dabei die erforderliche Kommunikation und Koordination. Ebenso sind unsere Kunden dank ihrer Digitalisierungsinitiativen der vergangenen Jahre auf die Gegebenheiten gut vorbereitet.

Collage von ORAYLIS-Mitarbeitern im Homeoffice
Bei uns hat die Umstellung auf das Homeoffice reibungslos geklappt.

Virtuelles Mittagessen mit Kollegen

Auch unser Personal-Team ist ganz normal erreichbar. Bewerbungen werden wie gewohnt bearbeitet. Gespräche finden online statt. In dieser Woche begrüßen wir im Rahmen unserer „Welcome Days“ sogar neue Kollegen virtuell und starten mit der Einarbeitung.

Und auch der Austausch untereinander ist dank moderner Technologien fast so intensiv, als wenn wir gemeinsam im Büro säßen. Wir treffen uns online zu Meetings. Einzelne Teams tauschen sich laufend über Chat-Gruppen aus. Unser Intranet wird wie gewohnt für den fachlichen Austausch genutzt. Wer möchte, kann jeden Tag um 12 Uhr am gemeinschaftlichen Online-Mittagessen teilnehmen. Und zum Wochenabschluss versammeln wir uns schließlich allesamt zu einem Call2All vor unseren Bildschirmen, um vom Management über die neuesten Entwicklungen informiert zu werden.

Teilen auf

Newsletter Anmeldung

Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Lassen Sie sich regelmäßig über alle Neuigkeiten rundum ORAYLIS und die BI- & Big-Data-Branche informieren.

Jetzt anmelden