BLOG

6 Gründe für eine DWH-Modernisierung

17.08.2021 Christian Soth

Als Berater für moderne Datenlösungen empfehle ich inzwischen fast jedem Unternehmen den Schritt in die Azure Cloud, hin zu einem Modern Data Warehouse (MDWH). Aber warum? Was sind die Vorteile, wenn ein klassisches Data Warehouse (DWH) im eigenen Rechenzentrum auf diese Weise erneuert wird? Im Folgenden werde ich die wichtigsten Gründe für eine DWH-Modernisierung zusammenfassen. Wie Sie sehen werden, können Sie aus Ihren Daten deutlich mehr Werte für Ihr Geschäft ziehen und gleichzeitig Kosten sparen:

  1. Alle Ihre Daten schaffen Werte
  2. Sie konzentrieren sich auf Ihre Kernaufgaben
  3. Sie sorgen für Transparenz und Geschwindigkeit
  4. Sie skalieren Ihre Lösung nach Bedarf
  5. Sie senken Ihre Kosten
  6. Sie erhöhen Ihre Sicherheit

1. Alle Ihre Daten schaffen Werte

Aufbau eines Modern Data Warehouse nach einer DWH-Modernisierung.

Beispielhafter Aufbau eines Modern Data Warehouse in der Azure Cloud: Sie erhalten durch eine DWH-Modernisierung eine übersichtliche Architektur, die sich bei neuen Anforderungen jederzeit durch neue Komponenten erweitern lässt.

2. Sie konzentrieren sich auf Ihre Kernaufgaben

3. Sie sorgen für Transparenz und Geschwindigkeit

4. Sie skalieren Ihre Lösung nach Bedarf

Die Beladung neuer Daten muss bei klassischen DWH-Lösungen im eigenen Rechenzentrum meist über Nacht erfolgen, damit das System während des Tagesgeschäftes uneingeschränkt zur Verfügung steht. Kommt es zu sogenannten Nachverarbeitungen, bei denen historische Daten aufgrund von neuen Beladungslogiken nochmals verarbeitet werden müssen, kann Ihre Lösung sogar über mehrere Tage brachliegen. Dabei lassen sich erforderliche Rechen-Ressourcen, die diese Prozesse beschleunigen würden, weder schnell ergänzen noch zukunftssicher planen.

Ganz anders nach einer DWH-Modernisierung in der Cloud: Hier greifen Sie auf Services wie Speicher und Rechenleistungen getrennt zu – und vor allem: nach aktuellem Bedarf. Beispielsweise können Sie für den Zeitraum einer Nachverarbeitung Ihre Rechenleistung kurzfristig in beliebige Höhen skalieren. So werden aus drei Tagen schnell nur noch drei Stunden. Ist die Arbeit erledigt, fahren Sie die verwendeten Ressourcen einfach wieder herunter. Dadurch erzielen Sie eine optimale Kosteneffizienz.

5. Sie senken Ihre Kosten

Es hat sich bereits mehrfach angedeutet: Durch den Schritt in die Cloud können Sie Ihre Kosten deutlich optimieren bzw. sogar senken. Einerseits wegen der oben genannten, nutzungsorientierten Abrechnungsmodelle für alle Services, angefangen bei Speicher über Rechenleistung bis hin zu Anwendungssoftware und Entwicklungstools. Andererseits wegen der Einsparungen bei Betrieb und Wartung, wie ich sie bereits in Pkt. 2 angerissen habe.

Es kommen aber noch weitere Kostenfaktoren hinzu: Ohne eigene Hardware-Server benötigen Sie auch deutlich weniger räumliche Kapazitäten. Ebenso entfallen Strom- und Heiz- bzw. Kühlkosten. Nicht zu vergessen die Kapitalbindung, die die Investition in ein eigenes Rechenzentrum verursacht.

6. Sie erhöhen die Sicherheit

Cloud-Anbieter investieren sehr viel Geld und Aufwand in einen bestmöglichen Schutz sowohl vor unbefugten Datenzugriffen als auch vor Datenverlusten – und zwar viel mehr, als es ein Unternehmen beim eigenen Rechenzentrum jemals könnte. Beispielsweise bietet Microsoft für den Schutz vor unbefugten Zugriffen standardmäßig leistungsfähige Maßnahmen in Form von Zugangsberechtigungen, wie Multifaktor-Authentifizierungen, Geofencing oder DDoS-Protection. Um Datenverluste zu vermeiden, werden die Daten von Cloud-Kunden mindestens dreimal gespeichert. Für die Desaster Recovery gibt es auch eine Zonen- oder Geo-Replikation, bei der die Daten überregional in weltweiten Rechenzentren gesichert werden.

So erhalten Sie nach einer DWH-Modernisierung ein Sicherheitsniveau, das einem optimalen Vorgehen in lokalen Rechenzentren entspricht – mit dem Vorteil, dass Sie intern keine Expertise für die Wartung und Aktualisierung Ihrer Sicherheitsarchitektur vorhalten müssen. Hinzu kommen Extra-Angebote in Form von automatisierten Services, die das Sicherheitsniveau zusätzlich steigern und den Betriebsaufwand weiter reduzieren.

Möchten auch Sie Ihre Datenanalyse mit einem MDWH modernisieren? Aber Sie suchen noch nach dem richtigen Vorgehen? Dann informieren Sie sich über unseren Data Strategy Sprint oder besuchen Sie unser Training Microsoft Modern Data Warehouse: Cloud-Plattformen aufbauen und geschäftlich nutzen.

jetzt Teilen auf

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Join #teamoraylispeople

Gestalte mit uns
die Welt der Daten