BLOG

KI im Handel: So schaffen Sie maßgeschneiderte Warenangebote

20.08.2020 Harold Bartels
Harold Bartels zeigt am Bildschirm, wie Artikelcluster gebildet und in Kundensegmente überführt werden.
Mit Künstlicher Intelligenz können Artikelcluster automatisch gebildet und in eine tiefgehende Kundesegmentierung überführt werden, die als Basis für die Sortimentsgestaltung dient.

Kundensegmentierung ist komplexer geworden

Artikelcluster bilden die Basis für KI im Handel

Aus Artikelclustern werden Kundensegmente

Die Artikelcluster werden einzelnen Kundensegmenten aus dem Bereich der Sinus-Milieus zugeordnet.
Die Artikelcluster werden einzelnen Kundensegmenten aus dem Bereich der Sinus-Milieus zugeordnet.

Von Kundensegmenten zur Sortimentsgestaltung

  • Welche Kundengruppen sind in bestimmte Regionen am häufigsten vertreten?
  • Welche Kundengruppen nehmen in der Region zu, welche nehmen ab?
  • Welche Filialen sollten aufgrund der Kundenstruktur modernisiert werden?
  • Welche Produkte sollten in das Sortiment aufgenommen, welche gestrichen werden?
  • Warum sind Produkte wenig erfolgreich, obwohl das Artikelcluster wächst?
  • Welche Produkte sollten in der Filiale anders präsentiert und platziert werden?
  • Sollte die Produktbreite in bestimmten Kundensegmenten erweitert werden?
  • Welche Artikel werden von mehreren Kundengruppen gekauft und sollten in verschiedenen Varianten angeboten werden?
jetzt Teilen auf

Your email address will not be published.

Training

Einstieg in die Planung von KI-Projekten

KI gilt als eines der Top-Themen für die erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Aber was bedeutet es überhaupt, wenn Geräte, Services und Prozesse auf Basis von Daten „intelligent“ gestaltet werden? Wie können Sie Ihre Daten nutzen, um mit KI völlig neue Nutzererlebnisse für Kunden und Mitarbeiter zu schaffen? Unser Training bietet Ihnen den perfekten Einstieg.

Join #teamoraylispeople

Gestalte mit uns
die Welt der Daten