Kundenerfolge

Digitaler Wandel: Die Energieversorgung Mittelrhein hebt ihren Datenschatz

Mona Meyer
Energieversorgung Mittelrhein

Bevor wir mit ORAYLIS zusammengearbeitet haben, konnten wir aus unseren Daten nur mit hohem Aufwand einen geschäftlichen Nutzen ziehen. Die Daten lagen verteilt in vielen verschiedenen Systemen vor und mussten unbedingt zu einer „Zahlenwahrheit“ zusammengeführt werden.

Mit ihrer strukturierten und agilen Vorgehensweise haben die ORAYLIS-Experten in kürzester Zeit ein Modern Data Warehouse in der Cloud entwickelt. So verfügen wir nun über eine einheitliche Datengrundlage für unsere geschäftlichen Fragestellungen – eine wirklich gute Basis, auf der wir gemeinsam aufbauen können. Allein mit internen Ressourcen hätte sich ein solches Projekt niemals erfolgreich realisieren lassen.

Auf einen Blick

  • Kunde: Energieversorgung Mittelrhein AG
  • Branche: Energie
  • Projektziel: Zusammenführen aller Unternehmensdaten für einheitlich KPIs und neue Anwendungsfälle
  • Technologien: Azure Data Factory, Data Lake Storage, Databricks, Power BI

Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) ist das größte kommunale Energie- und Dienstleistungsunternehmen in Rheinland-Pfalz. Insgesamt 340.000 Kunden werden von den rund 1.000 Mitarbeitern mit Ökostrom, Erdgas, Wärme und Trinkwasser versorgt. So fallen im täglichen Geschäft seit jeher eine Vielzahl von Daten an, mit deren Hilfe beispielsweise Kundenpotenziale sehr gut hätten entwickelt werden können. Wenn da nicht die disparate Systemlandschaft gewesen wäre: „Unsere Daten lagen in unterschiedlichen Einzellösungen vor, teilweise ohne unmittelbare Verknüpfung“, so Mona Meyer, Fachbereichsleiterin Vertriebssteuerung und -strategie bei der evm. Entsprechend mussten die Mitarbeiter in den Fachabteilungen ihre Abfragen oft manuell vornehmen, was viel Zeit kostete. Schnelle Ad-hoc-Analysen ließen sich ebenfalls nur sehr schwer durchführen.

Zuverlässige Entscheidungen waren extrem schwierig

„Vor allem aber hatten wir durch die verschiedenen Einzellösungen keine einheitlichen Ergebnisse und Kennzahlen“, erläutert Mona Meyer. Zuverlässige Entscheidungen, etwa zur Verteilung von Budgets oder zu Investments in Geschäfts- und Produktbereiche waren auf dieser Grundlage nur schwierig zu treffen. Die Daten mussten dringend zusammengeführt werden, um eine einheitliche ´Zahlenwahrheit´ zu schaffen.“ Eine Aufgabe, die den Verantwortlichen anfangs wie eine unüberwindbare Hürde erschien: „Bei der hohen Komplexität, den vielen Beteiligten und den vielen Datenquellen haben wir uns ernsthaft gefragt: Kann das überhaupt funktionieren?“

Strukturiertes Vorgehen reduziert Komplexität

Gelöst wurde dies durch eine Partnerschaft mit ORAYLIS. „Durch die strukturierte und agile Vorgehensweise unseres neuen Partners haben wir sehr schnell einen Überblick über unsere Ausgangssituation und die weiteren Schritte erhalten“, so Mona Meyer. Dabei hat die Projektleitung gleich zu Beginn die richtigen Weichen gestellt und die passenden Mitarbeiter integriert. Das Team arbeitete sich sowohl in die komplexe Struktur der Quelldaten als auch die teils schwierigen Fachinhalte kurzfristig ein. „Und auch im weiteren Verlauf hat das ORAYLIS-Team jederzeit den Überblick behalten. Unter anderem haben regelmäßige Erfolgskontrollen und Abstimmungen das Projekt zielgerichtet zum Erfolg geführt.“

Modernes Data Warehouse ermöglicht valide Entscheidungen

So stand der evm bereits nach kurzer Zeit ein modernes Data Warehouse (DWH) in der Microsoft Azure Cloud zur Verfügung. Als „Single Point of Truth“ vereint die Lösung sämtliche Daten auf einer Plattform und liefert endlich die ersehnten, konsistenten Kennzahlen. Auf dieser Grundlage kann die Geschäftsführung nun valide Entscheidungen zu drängenden geschäftlichen Fragestellungen treffen. Gleichzeitig werden für die Mitarbeiter aus Controlling, Marketing, Kundenservice und Vertrieb übergreifende Analysen erheblich vereinfacht.

Ebenso entfällt der manuelle Aufwand für Standardberichte, da diese jetzt automatisiert über Power BI bereitgestellt werden. Dadurch sparen die Fachbereiche viel Zeit und Ressourcen für das Zusammenstellen von relevanten Informationen. Die Mitarbeiter können sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren. „Natürlich stehen wir damit erst am Anfang. Sowohl unsere Datenbasis als auch unser Berichtswesen müssen jetzt laufend weiterentwickelt werden. Aber mit dem flexibel erweiterbaren Cloud-Ansatz in Azure und der neuen Plattform haben wir dafür die besten Voraussetzungen geschaffen. Und so viel ist uns klar geworden: Es ist wichtig, bei so einem Projekt mit einem erfahrenen Partner zusammenzuarbeiten. Allein mit internen Ressourcen hätten wir das niemals erfolgreich realisieren können. ORAYLIS hat uns hervorragend unterstützt“, so Uwe Worch, Bereichsleiter IT bei der evm.


turn your data into value.

jetzt Teilen auf

Auf einen Blick

  • Kunde: Energieversorgung Mittelrhein AG
  • Branche: Energie
  • Projektziel: Zusammenführen aller Unternehmensdaten für einheitlich KPIs und neue Anwendungsfälle
  • Technologien: Azure Data Factory, Data Lake Storage, Databricks, Power BI
turn your data into value

Lassen Sie uns loslegen!

Wollen auch Sie die Potenziale Ihrer Daten optimal nutzen und neue geschäftliche Chancen erschließen?

Join #teamoraylispeople

Gestalte mit uns
die Welt der Daten