KRONES AG: Erfolgreicher Umstieg von SAP BW zu Microsoft BI

Der weltweit führende Anlagenhersteller KRONES hat sein SAP BW durch eine Microsoft-Lösung ersetzt. Der Wechsel verlief reibungslos und hat für vielfältige Fortschritte gesorgt.

Eine Krones-Anlage befüllt Saftflaschen

Ausgangssituation

Der globale Wettbewerb setzt Maschinenbauer unter Druck. Um konkurrenzfähig zu bleiben, müssen unternehmensweite Prozesse möglichst effizient gestaltet und schnelle Entscheidungen auf Basis fundierter Daten ermöglicht werden. Die KRONES AG, Weltmarktführer für Systeme in den Bereichen Prozess, Abfüll- und Verpackungstechnik, nutzte in diesem Kontext über längeren Zeitraum unterschiedliche Auswertungsplattformen. Hierzu zählten ein SAP BW sowie ein Oracle DWH mit Business Objects. Infolgedessen stand keine konsistente, einheitliche Datenbasis zur Verfügung. Ebenso wenig wurde die Lösung den Ansprüchen hinsichtlich der Performance und der Analysemöglichkeiten gerecht. Die Fachabteilungen konnten nur in höchst eingeschränktem Maße selbstständige Auswertungen vornehmen. Daher entschlossen sich die KRONES-Verantwortlichen, die vorhandenen Technologien durch ein modernes, integriertes System mit Self-Service-Ansatz zu ersetzen. Eine besondere Herausforderung ergab sich im Laufe des Projektes: Es galt eine neue Managementhierarchie für ein einheitliches und konsolidiertes Vorstandsreporting abzubilden.

Lösung

Parallel zu laufenden SAP-Entwicklungen wurde ein Enterprise Data Warehouse (EDWH) mit Microsoft BI aufgebaut. Die neue Plattform fungiert als Single Point of Truth – sprich: hier werden alle relevanten Quellsysteme konsolidiert zusammengeführt, wie etwa das SAP-ERP und -CRM oder auch die Telefonanlage und Planungsanwendungen. Die Aktualisierung der Daten erfolgt automatisiert von den Quellsystemen bis zu den fachspezifischen Cubes. Im Rahmen des Self-Service-Ansatzes erstellen und verwalten Fachbereichs- und Power-User alle Auswertungen eigenständig. Dabei steht Microsoft Excel als Werkzeug für Ad-hoc-Analysen zur Verfügung. Über Microsoft Reporting Services werden Templates für Standardberichte bereitgestellt. Das Management erhält erstmals eine einheitliche Vorstandsberichtsmappe über alle Kennzahlen. Zu den übergeordneten Funktionalitäten zählen teils mehrsprachige Auswertungen sowie mehrstufige Berechtigungen. Darüber hinaus werden Informationen aus der BI automatisiert in die operativen Systeme überführt.

Kundennutzen

Von der beschriebenen Lösung profitieren zuallererst die KRONES-Kunden. Erreichbarkeitsanalysen und eine gezielte Personaleinsatzplanung sorgen für einen optimalen Service. Gleichermaßen werden Bestell- und Reklamationsprozesse laufend analysiert und verbessert. Durch eine 360°-Sicht auf Kunden und deren Anlagen kann der Vertrieb Details zu allen Aufträgen nachvollziehen und auf dieser Grundlage Angebote erstellen sowie potenzielle Interessenten informieren. Darüber hinaus lassen sich Kunden- und Marktpotenziale fundiert bestimmen. Währenddessen kann das Marketing gezielte Wettbewerbsanalysen vornehmen sowie den Erfolg von Kampagnen bewerten und vorausschauend steuern. Der Einkauf hat die Möglichkeit, Preisentwicklungen und Lieferanten einer tiefergehenden Betrachtung zu unterziehen. In der Fertigung optimiert die Auswertung von Produktionsdaten die Durchlaufzeiten sowie den Personal- und Materialeinsatz. Gleichzeitig sorgt die Bewertung von Materialbeständen für eine bessere Lagerauslastung und Kapitalbindung. Schließlich verfügt der Bereich Finanzen und Controlling über eine automatisierte Lösung für das interne und externe Berichtswesen. Zudem wird eine valide Kontrolle von Kosten und Erträgen inklusive Ergebnisrechnung ermöglicht.

Produkte

  • Microsoft SQL Server
  • Microsoft Integration Services (SSIS)
  • Microsoft Reporting Services (SSRS)
  • Microsoft Analysis Services (SSAS)
  • Microsoft Excel
  • SAP Module: BPC, CS, EC, FI, MM, PCM, PP, PPM, PS, QM, S
  • Theobald-Adapter
Teilen auf

Weitere Erfolgsgeschichten, die Sie interessieren könnten:

WMF Group: Digitale Innovationen für Profi-Kaffeemaschinen

Wie können Unternehmen ihre analogen Produkte durch digitale Dienstleistungen erweitern? Die WMF macht´s mit ihren gewerblichen Kaffeemaschinen vor und sorgt dadurch für Begeisterung bei den Betreibern. Weiterlesen

KRONES AG: Erfolgreicher Umstieg von SAP BW zu Microsoft BI

Der weltweit führende Anlagenhersteller KRONES hat sein SAP BW durch eine Microsoft-Lösung ersetzt. Der Wechsel verlief reibungslos und hat für vielfältige Fortschritte gesorgt. Weiterlesen

Digitale Innovation bei innogy: Gemeinsam zum zukunftsorientierten Data-Analytics-System

Schneller, effizienter, ausbaufähig - mit einer innovativen Data-Analytics-Platform stellen wir die Datenanalyse von innogy auf zukunftsichere Füße. Weiterlesen

Turn your data into value.

Sie wollen wissen, welches Potenzial in Ihren Daten steckt? Sie wollen mit smarten Produkten neue Geschäftsfelder erschließen und Ihr Unternehmen in eine Data Driven Company transformieren? Unser ORAYLIS Experten-Team berät Sie gerne!

Jetzt kontaktieren