Analytical App optimiert das Ultrafrischegeschäft

Weniger Abschriften, mehr Umsatz – ein großer deutscher Handelskonzern hat sein Geschäft mit verderblichen Waren durch eine nutzerfreundliche Planungsoberfläche umfassend verbessern können.

Obst und Gemüse im Supermarkt
(alexis84/istock)

Ausgangssituation

Das Geschäft mit ultrafrischen Produkten – wie Obst, Gemüse und Schnittblumen – stellt den Handel seit jeher vor besondere Herausforderungen. Zu große Bestell- und Liefermengen können hohe Verlusten erzeugen, da die Ware verfällt. Sind hingegen die Regale in den Filialen leer, wandern die Kunden zum Wettbewerb ab. Eine punktgenaue Planung wird somit zum wichtigen Erfolgsfaktor.

Vor diesem Hintergrund hat sich einer der führenden Handelskonzerne in Europa entschlossen, gemeinsam mit ORAYLIS seine Prozesse in diesem Bereich umfassend zu verbessern. Bis dahin nutzte das Unternehmen verschiedene Anwendungen für die unterschiedlichen Planungstätigkeiten. Das behinderte nicht nur die internen Abläufe. Vielmehr litt auch die Qualität der Ergebnisse, da die Daten weder vollständig noch einheitlich bereitstanden. Die neue Lösung sollte nunmehr alle Prozessschritte der Analyse und Planung in einer integrierten Analytical App zusammenführen. Dabei galt es, sowohl historische Abverkaufsanalysen als auch lieferantenbezogene Qualitätsanalysen zu ermöglichen.

Lösung

Kundennutzen

Mit Hilfe der Analytical App kann der Handelskonzern sein gesamtes Ultrafrischegeschäft schnell, effektiv und mit hoher Zuverlässigkeit organisieren. Anwender haben die Möglichkeit, alle relevanten Analysen zur Mengen-, Aktions- und Saisonplanung über eine vollintegrierte Web-Oberfläche vorzunehmen. Dabei sorgen Vorschläge aus dem System für zusätzliche Unterstützung. In der Folge werden nicht nur interne Abläufe optimiert. Seit der Einführung sind die Abschriftsquoten im Zuge von zu hohen Bestellungen spürbar gesunken. Gleichzeitig ist die Kundenzufriedenheit und -bindung gestiegen.

Darüber hinaus erlaubt die Lösung ein effizientes Lieferantenmanagement. Qualitätsanalysen werden auf Basis eines einheitlichen Lieferantensystems mit konzernweit gültigen KPIs und Schwellenwerten durchgeführt. Abgeschlossene Planungen lassen sich aggregieren und in Berichtsform direkt an die Lieferanten bzw. Folgesysteme übermitteln.

Produkte

  • Microsoft SQL Server
  • Microsoft Integration Services (SSIS)
  • Microsoft Reporting Services (SSRS)
  • Master Data Services
  • ASP.NET
Teilen auf

Weitere Erfolgsgeschichten, die Sie interessieren könnten:

WMF Group: Digitale Innovationen für Profi-Kaffeemaschinen

Wie können Unternehmen ihre analogen Produkte durch digitale Dienstleistungen erweitern? Die WMF macht´s mit ihren gewerblichen Kaffeemaschinen vor und sorgt dadurch für Begeisterung bei den Betreibern. Weiterlesen

KRONES AG: Erfolgreicher Umstieg von SAP BW zu Microsoft BI

Der weltweit führende Anlagenhersteller KRONES hat sein SAP BW durch eine Microsoft-Lösung ersetzt. Der Wechsel verlief reibungslos und hat für vielfältige Fortschritte gesorgt. Weiterlesen

Digitale Innovation bei innogy: Gemeinsam zum zukunftsorientierten Data-Analytics-System

Schneller, effizienter, ausbaufähig - mit einer innovativen Data-Analytics-Platform stellen wir die Datenanalyse von innogy auf zukunftsichere Füße. Weiterlesen

Turn your data into value.

Sie wollen wissen, welches Potenzial in Ihren Daten steckt? Sie wollen mit smarten Produkten neue Geschäftsfelder erschließen und Ihr Unternehmen in eine Data Driven Company transformieren? Unser ORAYLIS Experten-Team berät Sie gerne!

Jetzt kontaktieren