Basis unseres Leistungsspektrums bildet ein eigenes Vorgehensmodell, das das Wissen aus der Entwicklung unzähliger BI-Lösungen bündelt. Mit einer klar strukturierten Kombination aus Best-Practice-Methoden und darauf abgestimmten Werkzeugen führt es sicher und effizient durch jedes Projekt. Infolgedessen verringert sich der Gesamtaufwand um durchschnittlich 20 Prozent. Neue Erkenntnisse fließen umgehend in das Vorgehensmodell ein, sodass unsere Berater stets auf aktuellste Standards und Technologien zurückgreifen. Sie als Kunde haben die Gewissheit, schnell und wirtschaftlich eine hochwertige, zukunftsorientierte Lösung zu erhalten, die exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Das ORAYLIS Vorgehensmodell besteht aus drei Blöcken: Kern ist das „Consulting“ (siehe unten) – sprich: die umfassende Beratung und Umsetzung. Flankiert wird der Bereich durch den laufenden Einsatz innovativer Technologien („Technology“: Microsoft BI, Hortonworks und ORAYLIS Tools“) sowie kontinuierlichen Schulungs- und Forschungstätigkeiten („Training“).

Oraylis Vorgehensmodell

 

Strategy & Concepts – Effizient zum Ziel

Effizient zum Ziel

Den Grundstein für jedes Kundenprojekt legen bei ORAYLIS eine umfangreiche Beratung sowie ein individuelles Konzept. Denn: Wer keine durchdachte Strategie hat, der erreicht seine Ziele allenfalls per Zufall. Das Konzept bildet den Wegweiser durch das Projekt. Es beinhaltet nicht nur grundlegende Anforderungen, die Ihre Analyseplattform künftig bedienen soll, sondern auch einzelne Projektstufen, erforderliche Komponenten sowie Details zur technischen Ausführung.

Projekteinstieg mit BI Strategy

Optimal unterstützt wird der Konzeptionsprozesse durch unseren Workshop BI Strategy. Fünf Tage lang analysieren wir gemeinsam mit Ihnen die Ist-Situation in Ihrem Unternehmen. Sie erhalten ein Konzeptpapier, das eine fundierte Grundlage für die schnelle und effiziente Umsetzung Ihrer individuellen BI- bzw. Big-Data-Lösung bildet. Zudem entwickeln wird für Sie ein erstes Pilot-System aufbauen, mit dem Sie direkt in die Analysetätigkeit einsteigen können.

 

Data Analytics

Selbstständig analysieren, fundiert entscheiden

Moderne Business-Intelligence- und Big-Data-Lösungen müssen Geschäftsanwender und Fachabteilungen dazu befähigen, vorhandene Datenquellen selbstständig zu bearbeiten. Gleichzeitig gilt es, die wertorientierte Analyse der Daten zu befördern, etwa mittels Werkzeugen für "Advanced Analytics" – sprich: zur Prognose künftiger Entwicklungen und Ereignisse. Auf diese Weise werden nicht nur schnelle und zugleich fundierte Geschäftsentscheidungen ermöglicht. Vielmehr können Unternehmensprozesse umfassend optimiert sowie vollkommen neue, digitale Geschäftsmodelle geschaffen werden.

Wir richten für Sie ein Frontend für alle relevanten Anwendungssituationen ein:

  • REPORTING: anschauliche Berichte und Dashboards, die sich nach eigenen Vorstellungen zusammenstellen und publizieren lassen.
  • SELF-SERVICE-BI: selbstständige Verknüpfung, Analyse und Visualisierung von Daten aus ganz unterschiedlichen Quellen.
  • REALTIME-BI: Echtzeitanalysen von Daten inklusive der Rückmeldung von Auffälligkeiten an andere Systeme.
  • PREDICTIVE-BI: Vorhersage von Zukunftsszenarien und Trends auf Basis vorhandener Daten.

Erhalten Sie weitere Einblicke in das Thema Data Analytics.

Data Analytics – Advanced Analytics

Prägnantes Reporting durch Information Design

Im Rahmen des Reporting gehören mangelnde Aussagekraft, ungenaue Zahlen und überflüssige Informationen nach wie vor zum Alltag. Infolgedessen etabliert sich zunehmend das sogenannte Information Design als eine feststehende Disziplin, die mit verbindlichen Regeln und Definition eine einheitliche, korrekte und spannende Kommunikation von Geschäftszahlen ermöglichen. Den Quasi-Standard bilden dabei die International Business Communication Standards (ibcs®), die aus den HICHERT®SUCCESS-Regeln von Prof. Dr. Rolf Hichert hervorgegangen sind.

ORAYLIS verfügt über mehrere Informationsdesigner, die nach Hichert zertifiziert sind. Gerne unterstützen Sie unsere Experten bei der Optimierung Ihrer Berichte und Dashboards. Zudem finden Sie in unserem Blog wertvolle Praxistipps zu technischen und konzeptionellen Fragestellungen.

 

Data Management

Hohe Datenqualität und Detailtiefe

Die Erfahrung zeigt: Nur eine optimale Datenbasis sorgt für zuverlässige Analyseergebnisse. Daher bauen wir beim Data Management zunächst ein möglichst einfaches und zugleich leistungsfähiges Datenmodell anhand Ihrer Anforderungen und Datenquellen auf. Dem folgt die Integration der Daten in das Modell als eine der wichtigsten und zeitintensivsten Maßnahmen eines jeden BI-Projektes. Es gilt, die meist inhomogenen Quellsysteme durch zuverlässige und erweiterbare Ladeprozesse möglichst intelligent zusammenzuführen und dem Nutzer bereitzustellen. So erhalten Sie alles, was eine zukunftsorientierte Datenplattform bieten muss: Geschwindigkeit, Sicherheit und nicht zuletzt eine dauerhaft hohe Datenqualität mit entsprechender Detailtiefe.

Um die für Ihre Situation perfekte Datenbankarchitektur zu generieren, nutzen wir alle relevanten Technologien:

  • DATA WAREHOUSE (DWH): zentraler Datenspeicher, auf dem alle Unternehmensdaten integriert werden
  • CUBES: fachspezifische Analyseplattform, die nur einen bestimmten Ausschnitt der vorhandenen Daten darstellt
  • HADOOP: Big-Data-Standard zur Verarbeitung großer Datenmengen auf eigenen Server-Clustern
  • STREAM: Anwendungen zur komplexen Ereignisverarbeitung (CEP = Complex Event Processing)

Data Management

Stabiles Wachstum mit Data Vault

Ein zukunftsorientiertes DWH muss in Zeiten schnelllebiger Märkte und Geschäftsprozesse vor allem flexible und wirtschaftliche Erweiterungen ermöglichen. Die ideale Grundlage liefert der Data-Vault-Ansatz von Dan Linstedt. Die noch junge Modellierungsmethodik verbindet die Vorteile der großen Vorbilder Inmon und Kimball. So wird einerseits ein integriertes, unternehmensweites Datenmodell bereitgestellt. Andererseits lassen sich Entwicklungsprozesse agil gestalten und neue Anforderungen schnell umsetzen.

ORAYLIS hat das Potenzial von Data Vault früh erkannt und kann bereits auf einschlägige Projekterfahrungen verweisen. Greifen Sie auf weiterführende Informationen und konkrete Praxistipps zu.

 

Operations & Maintenance

Dauerhafte Betriebssicherheit

Mit dem „Going Live“ einer BI- oder Big-Data-Lösung ist unser Vorgehensmodell noch längst nicht erschöpft. Bei Bedarf bieten wir auch die "Operations & Maintenance" – heißt: Wir verantworten auch den laufenden Betrieb durch eigene Experten-Teams. Mit individuellen Service- und Wartungspaketen decken wir jedes Betriebsszenario ab und sorgen dafür, dass das Potenzial Ihrer Lösung voll ausgeschöpft wird.

Konstante Kontrolle mit BI.Monitor

Zu den Serviceleistungen von ORAYLIS zählt beispielsweise eine konstante Prozess- und Ergebniskontrolle auf Basis unserer eigens entwickelten Software BI.Monitor. Etwaige Probleme werden frühzeitig erkannt und behoben, sodass sie sich erst gar nicht negativ auf die Systemleistung auswirken können. Gleichzeitig kümmern wir uns darum, dass Ihre Lösung auch technisch stets auf der Höhe der Zeit ist.

 

Organisation – Schnittstelle zwischen IT und Fachabteilung

Schnittstelle zwischen IT und Fachabteilung

Eine effektive Kommunikation zwischen IT und Fachabteilungen ist bei BI und Big-Data-Projekten absolutes Erfolgskriterium. Jedoch ist die IT oft nur unzureichend mit fachlichen Bedürfnissen vertraut, während es umgekehrt an technischem Know-how mangelt. Unsere Berater sorgen für die notwendige Organisation und fungieren als Schnittstelle zwischen beiden Welten, da sie sowohl die technische Expertise als auch die Branchenerfahrung mitbringen.

Kompetenzcenter Business Intelligence

Bei Bedarf setzen wir für Sie ein Kompetenzcenter auf, in dem sowohl der Aufbau als auch der laufende Betrieb der BI zentral gesteuert werden. Hier sitzen die Verantwortlichen aus Ihrem Unternehmen neben unseren Experten. Gemeinsam werden Themen gesammelt und deren Machbarkeit abgewägt. Das Ergebnis ist eine umfassende Strategie, der alle Maßnahmen folgen. Gleichzeitig dient das Kompetenzcenter als Kommunikationsinstanz, die neue Lösungen und deren Nutzen aktiv im Unternehmen verbreitet.

 

Project Management – Agil zur optimalen Lösung

Agil zur optimalen Lösung

Das ORAYLIS Vorgehensmodell sieht eine klare Trennung zwischen Projektmanagement und Umsetzung vor. Jedes Projekt wird von einem Berater mit langjähriger Erfahrung gesteuert. Er hat das Große und Ganze stets im Blick, koordiniert Arbeitspakete und Ressourcen, sorgt für eine zuverlässige Kommunikation zwischen allen Beteiligten und ist als Ansprechpartner jederzeit zur Stelle. Bei seiner Arbeit greift er auf die in unserem Vorgehensmodell verankerten, agilen Methoden zurück.

Maximale Transparenz für den Kunden

Ein agiles Projektmanagement sorgt für maximale Flexibilität und Transparenz: Sie als Kunde bekommen nicht einfach eine fertige Lösung vorgesetzt. Vielmehr werden Sie frühzeitig und laufend in den Entwicklungsprozess einbezogen. Gemeinschaftlich können immer wieder Verbesserungen und Erweiterungen vorgenommen werden. Am Ende steht ein für alle Beteiligten optimales Ergebnis. So hat sich bei ORAYLIS die agile bzw. iterative Vorgehensweise als „einzig wahres“ Erfolgsmodell für BI-Projekte etabliert.

 

Quality Assurance – Alles unter Kontrolle

Alles unter Kontrolle

Die Umsetzung von BI- und Big-Data-Lösungen ist anspruchsvoll und komplex. Entsprechend vielschichtig sind auch die Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Sie reichen von einzelnen Detailprozessen bis hin zum übergeordneten Ziel einer hohen Datenqualität. Wie ein roter Faden ziehen sich die betreffenden Standards durch unser Vorgehensmodell. Daher installieren wir bei jedem Projekt eigens einen Qualitätsbeauftragten, der die Einhaltung aller Vorgaben stets im Blick hat.

Ihr persönlicher Qualitätssicherer

Der Qualitätsbeauftragte steuert sämtliche Tätigkeiten, die im Kontext der Qualitätssicherung anfallen. Für jede Projektstufe konzipiert er die erforderlichen Maßnahmen, schafft Abnahmekriterien, plant Testreihen und beaufsichtigt deren Durchführung. Etwaige Abweichungen von den bewährten Standardwerten werden unmittelbar erkannt und behoben. Zudem haben wir mit BI.Quality eine Software entwickelt, die sowohl während der Entwicklungsphase als auch im laufenden Betrieb Störungen frühzeitig erkennt.

 

Development Process – Agilität braucht eine Basis

Agilität braucht eine Basis

„Agilität“ ist das Trendwort schlechthin, wenn es um die Entwicklung von BI- und Big-Data-Projekten geht. Die flexiblen und dynamischen Vorgehensweisen sorgen für kürzere Projektlaufzeiten sowie weitaus bessere Ergebnisse. Wie jedoch unser langjähriger Umgang mit diesen Methoden zeigt, entsteht Agilität nicht von selbst. Es bedarf vielmehr bestimmter Grundlagen und Strukturen, um ein Projekt entsprechend vorantreiben zu können.

Mehr Flexibilität und Qualität

Im ORAYLIS Vorgehensmodell sind diese Grundprinzipien fest verankert. Es handelt sich um spezifische Arbeitsweisen, Werkzeuge und Teamkonstellationen, die als Erfahrungswerte aus unseren zahlreichen Projekten hervorgegangen sind. Sie führen zu jenen Vorteilen, die ein agiles Entwicklungsumfeld ausmachen: paralleles Arbeiten, ein leichter Ausbau von Teams, die Reduzierung von Kopfmonopolen, schnelle Änderung auch bei komplexen Sachverhalten sowie hochwertigere Produkte in Form zuverlässiger Datenbanken und Reports.

Back To Top