Nur das Beste für Big Data

Das Big-Data-Zeitalter stellt vollkommen neue Anforderungen an die Data-Warehouse(DWH)-Umgebung von Unternehmen. Schließlich gilt es, stetig wachsende Mengen strukturierter und unstrukturierter Daten miteinander zu verbinden und den Fachbereichen für eigenständige Analysen bereitzustellen. Mit dem Analytics Platform System (APS) bietet Microsoft eine vorkonfigurierte Komplettlösung, die sowohl in technologischer als auch wirtschaftlicher Hinsicht nach Vergleichen sucht.

Vorsprung durch ausgereifte Technologie

Im Unterschied zu entsprechenden Applikationen anderer Hersteller kommen beim APS durchweg aktuellste Technologien zum Einsatz. Das APS basiert einerseits auf dem „Massively Parallel Processing“ (MPP) des Parallel Data Warehouse (PDW), in dessen Kontext die strukturierten Datenbestände des SQL-Servers mit Höchstgeschwindigkeit verarbeitet werden. Andererseits hat man mit HDInsight eine Distribution des führenden Hadoop-Anbieters Hortonworks für unstrukturierte Massendaten integriert. Die neuartige Abfragetechnologie „PolyBase“ sorgt schließlich dafür, dass die unterschiedlichen Datenbestände auch von Fachanwendern nahtlos, transparent und äußerst flexibel verknüpft werden können.

Infolgedessen zeichnet sich das APS nicht nur durch einen bis zu 100-fachen Performance-Vorteil gegenüber traditionellen DWHs aus. Vielmehr lassen sich auch bestehende Data Marts und DWHs umfassend konsolidieren oder bereits vorhandene Hadoop-Cluster integrieren. Ebenso ist eine Auslagerung der unstrukturierten Daten in die Cloud möglich. Nicht zuletzt ist APS bis in den Multi-Peta-Bereich linear skalierbar, sodass man auch für die Big-Data-Szenarien der Zukunft bestens gerüstet ist.

Die wirtschaftlichste Lösung am Markt

Trotz modernster Technologien handelt es sich beim APS um die weitaus günstigste Big-Data-Lösung am Markt. Kunden profitieren vom niedrigsten Preis pro Terabyte. Gleichzeitig entfallen Investitionen für teure Spezial-Hardware. Stattdessen können preiswerte Standard-Komponenten zum Einsatz kommen. Dank der großen Auswahl lässt sich jede Lösung ganz auf die individuellen Bedürfnisse zuschneiden und mit Augenmaß erweitern.

Darüber hinaus ist das APS zumeist schnell und einfach in ein bestehende BI-Umfeld zu integrieren. Die Software ist vorkonfiguriert, sodass der Kunde unmittelbar starten kann. Mit dem Office-Paket, SharePoint und dem SQL-Server ist in vielen Unternehmen bereits die erforderliche Basis gegeben. Daher muss im Regelfall auch kein umfangreiches Know-how mehr aufgebaut werden. Anwender sind aufgrund der vertrauten Nutzerumgebung leichter für die neue Lösung zu begeistern. Im Übrigen werden alle relevanten BI-Tools unterstützt.

Premium-Service für ORAYLIS-Kunden

ORAYLIS ist weltweit einer von nur 20 ausgewählten Premium Partnern für das APS. Die Auszeichnung ist Beleg unserer umfangreichen Kompetenzen auf diesem Gebiet und somit eine fundierte Qualitätsgarantie. Unter anderem haben wir als erster Anbieter in Europa das System erfolgreich installiert. Zudem profitieren Sie als Kunde von speziellen Leistungen und Informationsressourcen, auf die wir im Zuge der Partnerschaft zugreifen können. Beispielsweise besteht die Möglichkeit, den Mehrwert von APS für das eigene Unternehmen durch einen kostenfreien Testlauf vor Ort zu klären.

Ergänzt werden unsere Leistung durch eine umfangreiche Unterstützung seitens Microsoft: Im Fall der Fälle steht jederzeit ein Vor-Ort-Service zur Verfügung. Gegenüber anderen Anbietern haben Sie beim Support kein nervenaufreibendes hin und her zwischen verschiedenen Lieferanten zu befürchten. Darüber hinaus bietet Microsoft eine zertifizierte Data-Warehouse-Konfiguration für die Produkte der zehn wichtigsten Hardware-Hersteller.

Weitere Informationen zum APS finden Sie in unserem Blog.

Back To Top