16.01.2018

Azure Resource Manager: Infrastruktur mit einem Klick bereitgestellt!

Technical Value

Ist Euch das auch schon passiert? Ihr habt in Azure eine komplexe Infrastruktur mit diversen Komponenten aufgebaut. Jetzt soll genau diese Infrastruktur – z.B. für eine Testumgebung – noch einmal bereitgestellt werden. Bleibt uns in einer solchen Situation nichts anderes übrig, als die verschiedenen Ressourcen unter hohem manuellen Aufwand erneut zusammenzutragen? Von wegen: Mit dem Azure Resource Manager gibt es ein tolles Werkzeug, das uns diese Mehrarbeit erspart.

Ressourcen einfach verwalten und bereitstellen

Der Azure Resource Manager bietet vielfältige Optionen, um Azure-Komponenten zu verwalten und bereitzustellen. Dabei kann es sich um Ressourcen handeln, die voneinander abhängig sind, wie z.B. ein virtuelles Netzwerk mit VPN Gateways und Datenbankservern. Ebenso können aber auch virtuelle Maschinen immer wieder mit identischer Konfiguration geliefert werden, etwa wenn sich der Mitarbeiterkreis erweitert. Indes lassen sich separate Ressourcen, die im Verbund arbeiten, über eine spezifische Resource-Manager-Vorlage bereitstellen – sprich:

  • Ressourcen die in einem Verbund arbeiten, können als Gruppe bereitgestellt, verwaltet und überwacht werden.
  • Alle Abhängigkeiten einer Ressourcengruppe können in der richtigen Reihenfolge bereitgestellt werden.
  • Alle zu einem Verbund gehörenden Ressourcen können über den gesamten Entwicklungszyklus wiederholt und einheitlich bereitgestellt werden.

Hierbei handelt es sich nur um Beispiele. Prinzipiell sind unendlich viele Szenarien denkbar.

Azure Resource Manager hilft bei Dokumentation

Neben dem einfachen Handling der Ressourcen erledigt der Azure Resource Manager auch gleich noch die lästige Projekt-Dokumentation. Denn: Die verwendeten Vorlagen enthalten nicht nur die Ressourcen als solche, sondern auch deren Konfiguration. Dadurch kann der Nutzer beispielsweise schnell erkennen, welche Festplattengröße bei einer virtuellen Maschine verwendet wurde oder wie das virtuelle Netzwerk aufgebaut war. Alle Azure-Ressourcen-Vorlagen können zentral in einer Versionsverwaltung abgelegt werden und sind somit leicht für Deine Kollegen zu erreichen. Wenn es zu einem Ausfall kommt, ist die Infrastruktur über den Azure Resource Manager schnell wieder abrufbar.

Azure Resource Manager
Unter http://armviz.io lassen sich die Templates des Azure Resource Manager sehr schön visualisieren. Auf diese Weise werden auch die Abhängigkeiten der Ressourcen sichtbar.

Zusammenfassung

Mit dem Azure Resource Manager könnt Ihr Eure mühsam aufgebaute Infrastruktur schnell und konsistent wieder bereitstellen. Außerdem liegt Euch direkt eine Dokumentation über die aktuell vorhandene Infrastruktur vor, sodass Ihr beispielsweise Abhängigkeiten schnell erkennen könnt.

 

Neuen Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Teilen auf

Newsletter Anmeldung

Abonnieren Sie unseren Newsletter!
Lassen Sie sich regelmäßig über alle Neuigkeiten rundum ORAYLIS und die BI- & Big-Data-Branche informieren.

Jetzt anmelden

Unsere Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalitäten bieten zu können. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie unter §5 Informationen und Links, wie Sie diesen Maßnahmen jederzeit widersprechen können.