23.08.2012

ETL trifft auf Objektorientierung

ETL (Extract, Transform, Load) ist der Standard für die Bewirtschaftung von Data Warehouses (DWHs) oder Datamarts, so viel ist klar. Was aber, wenn auf der ETL-Strecke überaus komplexe Geschäftsregeln erforderlich sind, die an die Grenze des klassischen ETL stoßen?

In einem Projekt werden Verträge, Ereignisse an den Verträgen sowie eine Vielzahl weiterer Informationen nach etwa 50 Geschäftsregeln verarbeitet. Das Volumen beträgt mehrere 100 Millionen Datensätze und soll täglich innerhalb von zwei Stunden verarbeitet werden.

Details: www.tdwi.eu/publikationen/bi-spektrum/ETL trifft auf Objektorientierung (ORAYLIS, T. Strehlow)

Back To Top