Data Driven Innovation

Data Driven Innovation

In nahezu allen Branchen stehen Unternehmen immer mehr Daten zur Verfügung. Diese Daten bilden die Basis für die digitale Transformation vorhandener Geschäftsmodelle. Hierbei bieten sich verschiedene Stoßrichtungen an:

  • Sie optimieren Ihre Betriebsabläufe. Beispielsweise hat ORAYLIS die Laufzeiten von Maschinen bereits um bis zu 20% steigern können.
  • Sie stärken die Handlungskompetenz Ihrer Mitarbeiter. Unter anderem konnten wir Kaufabschlüsse durch die richtige Kundenansprache um das 5-fache verbessern.
  • Sie entwickeln innovative Produkte und Dienstleistungen. So führte der Verkauf von Maschinenstunden statt Maschinen bei einem ORAYLIS-Kunden zu 18% mehr Umsatz.
  • Sie bedienen gezielt die individuellen Präferenzen Ihrer Kunden. Wir haben durch zielgerichtete Werbung den Verkauf neuer Produkte um 25% erhöht.

Ausgangspunkt für eine sogenannte Data Driven Innovation können das Internet of Things, BI & Big Data in der Cloud oder auch Advanced Analytics sein. Wie aber lassen sich aus Daten die relevanten Informationen und Zusammenhänge herausfiltern? Wie werden aus ein paar Ideen konkrete Use Cases und schließlich ein digitales Geschäftsmodell? ORAYLIS unterstützt Sie im Rahmen eines geleiteten Vorgehens, Ihre verborgenen Datenschätze zu heben und als Data Driven Innovation in den operativen Prozess zu überführen.

Data Driven Innovation in der Praxis

Data Driven Innovation ist in ganz unterschiedlichen Bereichen möglich. Einen Schwerpunkt bilden Customer Analytics. Hier gilt es, mit Hilfe der richtigen Daten ein besseres Verständnis der Kunden aufzubauen und durch entsprechende Leistungen zu bedienen. So können etwa die Mitarbeiter von Telekommunikationsunternehmen das Verhalten einzelner Kundensegmente genau prognostizieren und auf dieser Basis innovative Tarif-Modelle und maßgeschneiderte Angebote aufsetzen. Ebenso lassen sich beim Churn-Management mögliche Wechselkandidaten frühzeitig identifizieren und gezielt ansprechen. Manufacturing Analytics legen indes den Fokus auf die Produktionsprozesse in der Industrie. In diesem Kontext können beispielsweise Maschinenausfälle vorhergesagt und Wartungszyklen optimiert werden. Aber auch in Spartenbereichen bieten sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. So hat die Polizei die Möglichkeit, mittels Predictive Policing vorausschauend Verbrechensschwerpunkte zu identifizieren und infolgedessen Einsatzkräfte effizienter zu steuern. Weitere Data Driven Innovations finden Sie auf unserer Projektseite.

 

Warum mit ORAYLIS innovieren?

Durch unsere langjährige Erfahrung in der Moderation interdisziplinärer Teams sorgen wir für einen produktiven Austausch.

Als Business-Intelligence-Experten wissen wir, welche Daten und Aufwände für die Realisierung Ihrer Ideen erforderlich sind.

ORAYLIS setzt auch um. So können wir die Machbarkeit der gemeinsam erarbeiteten Use Cases deutlich fundierter einschätzen.

Eine Vielzahl erfolgreicher Projekte gibt Ihnen die Sicherheit, dass Sie sich mit ORAYLIS für einen kompetenten Partner entscheiden.

Themen, die Sie auch interessieren könnten:

Von der Idee zum operativen Prozess: Business Innovation Lab

ORAYLIS hat für Data Driven Innovation ein Vorgehensmodell entwickelt, das auf bewährten Methoden und Best Practices beruht. Auf dieser Basis erarbeiten wir im Rahmen unseres Business Innovation Lab gemeinsam mit Ihnen individuelle Use Cases für Ihr Geschäft. Dabei wird in vier Phasen unterschieden:

RZ5 Evaluate

1-Envision

Abseits vom Büroalltag entwerfen wir in kreativer Atmosphäre gemeinsam die Strategie für den Innovationsprozess. Einen Überblick über die Bedeutung der Digitalisierung sowie Denkanstöße für Use Cases schaffen die Voraussetzung, um aktuelle Markttrends und Herausforderungen zu erkennen und zu bewerten. Beim gemeinsamen Abendessen rekapitulieren wir den Tag und bereiten die Grundlage für die Engage-Phase.

2-Engage

Die Generierung von Use Cases ist der kreativste Teil des Vorgehensmodells. Wir nutzen Moderationstechniken, wie etwa eine abgewandelte 635-Methode, um möglichst viele Ideen zu erarbeiten. Kritik wird an dieser Stelle noch bewusst zurückgehalten. Für jeden Use Case wird schließlich ein Verantwortlicher festgelegt.

3-Evolve

Die Use Cases werden detailliert ausgearbeitet. Dies beinhaltet auch eine Bewertung nach Machbarkeit und Nutzen. Auf dieser Basis wird dann entschieden, welche Use Cases in die nächste Phase übernommen werden.

4-Evaluate

Wir erstellen einen ersten Prototypen. Dabei steht sowohl die technische Umsetzbarkeit als auch die Qualität der Erkenntnisse auf dem Prüfstand. Hier zeigt sich, ob eine Überführung in den operativen Prozess lohnenswert ist. Abhängig vom konkreten Use Case kann die Evaluate-Phase unterschiedliche Ausprägungen haben:

  • Internet of Things/Industrie 4.0
  • BI & Big Data in der Cloud
  • Advanced Analytics

 

Evaluate

Ein besonderer Vorteil des ORAYLIS Vorgehensmodells liegt darin, dass Sie bei jeder Stufe in den Prozess einsteigen können. Schließlich befinden sich Unternehmen bezüglich der Digitalisierung von Geschäftsprozessen in ganz unterschiedlichen Stadien. Nicht jeder muss bei null anfangen. Manche Verantwortliche haben ihre Ziele bereits sehr genau vor Augen. Mitunter existieren sogar schon stimmige Use Cases, bei denen nur noch die Umsetzbarkeit geprüft werden muss. Ganz gleich, wie sich die Ausgangssituation gestaltet, das Vorgehensmodell gibt stets die erforderliche Orientierung und macht die nächsten Schritte bewusst – also: Wo stehe ich und was ist als nächstes zu tun?

 

Angebote, die Sie interessieren könnten:

Informieren Sie sich jetzt:

 

Eicke Schütze

Eicke Schütze

Manager Business Development

+49 211 179456-127

Back To Top